English Intern
Institut für Politikwissenschaft und Soziologie

Indische Gastprofessoren 2014

Prof. Dr. Ummu Salma Bava

Prof. Bava besuchte unser Institut im Sommersemester 2014 bereits zum dritten Mal, um mit den Würzburger Studierenden aktuelle Themen der internationalen Politik zu diskutieren.

Die renommierte Professorin aus Neu-Delhi war im Lehrbereich Europaforschung und Internationale Beziehungen in mehrere Seminare eingebunden und hat in den Bachelor- und Masterstudiengängen unter anderem über indische und deutsche Außenpolitik referiert. Am 21. Mai 2014 hielt Prof. Bava zudem einen Vortrag in der "Diversity"-Reihe zum Thema "BRICS: Emerging Powers and New Identities in International Politics". Zudem nahm sie an der Tagung "Exploring Emerging India" teil, die vom Indien-Forum am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie ausgerichtet wurde.

Prof. Bava lehrt und forscht als Professorin für Europäische Studien an der JNU in Neu-Delhi. Im Januar 2012 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen in Anerkennung ihres persönlichen Einsatzes für den Ausbau der deutsch-indischen Beziehungen.

Prof. Dr. Aparajita Biswas

Prof. Dr. Biswas war im Sommersemester 2014 zum ersten Mal in Würzburg zu Gast. Sie war in mehrere Seminare im Lehrbereich Europaforschung und Internationale Beziehungen eingebunden und diskutierte mit den Studierenden unter anderem über indische Außenpolitik im Allgemeinen und die indisch-afrikanischen Beziehungen im Besonderen. 

Am 24. Juni 2014 sprach Prof. Biswas in der Institutsvortragsreihe "Diversity" zum Thema "Changing Dynamics of India-Africa Relations". Auch an der Tagung "Exploring Emerging India", die vom Indien-Forum am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie ausgerichtet wurde, nahm die renommierte Expertin als Vortragende teil.

Prof. Biswas ist Professorin an der University of Mumbai und Direktorin des dortigen Department of African Studies. Sie lehrt und forscht zu den indisch-afrikanischen Beziehungen, den Afrikapolitiken anderer aufstrebender Mächte sowie zu neuen internationalen Formaten wie IBSA und BRICS.

Prof. Dr. Valerian Rodrigues

Prof. Dr. Valerian Rodrigues vom Centre for Political Studies der Jawaharlal-Nehru-Universität Neu-Delhi besuchte das Institut zum zweiten Mal, nachdem er bereits im Sommersemester 2011 in Würzburg zu Gast war.

Im Sommersemester 2014 leitete er im Lehrbereich Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre das Seminar "Politics in India". Prof. Rodrigues war zudem in das Seminar "Probleme der konstitutionellen Demokratie" von PD Dr. Michael Becker eingebunden. Am 27. Mai 2014 sprach Prof. Rodrigues überdies in der Vortragsreihe "Diversity" zum Thema "India's Parliamentary Elections 2014". Auch im Institutskolloquium trug der renommierte Experte am 25. Juni 2014 vor und widmete sich "Civil Society, the Party System, and Elections in India". Zudem war er - gemeinsam mit den anderen indischen Gastprofessoren - aktiver Teilnehmer an der Tagung "Exploring Emerging India", die vom Indien-Forum am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie ausgerichtet wurde.

Ende 2014 erschien die von Prof. Rodrigues verfasste Ausgabe 4 der Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Sozialforschung (WAPS) zum Thema "Elections and Civil Society in India". Darin beschäftigt er sich mit den indischen Parlamentswahlen 2014 und analysiert die Resultate mit einem differenzierenden Blick auf das Wahlverhalten sozialer Gruppen.

Dr. Sucharita Sengupta

Dr. Sucharita Sengupta ist Assistant Professor am Department of Political Science der Jamia Millia Islamia (Islamische Universität) in Neu-Delhi. Im November 2014 war sie zu Gast im Lehrbereich Politische Theorie des Instituts für Politikwissenschaft und Soziologie – ihr erster Aufenthalt in Würzburg.

Dr. Sengupta sprach im Masterkurs unter anderem über das Thema „Nationalism in West and East“. Außerdem leitete sie zusammen mit PD Dr. Michael Becker am 7. November 2014 einen Workshop zum Thema „Feminism in Contemporary India“.

Dr. Shaji Sadasivan Nair

Dr. Shaji Sadasivan Nair ist Assistant Professor am Department of Political Science der Universität Hyderabad. Er besuchte das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie im Dezember 2014. Dies war schon seit zweiter Aufenthalt in Würzburg, da er bereits im Sommer 2012 unser Gast war.

Dr. Shaji war in mehrere Seminare Lehrbereich Europaforschung und Internationale Beziehungen eingebunden sein. Er referierte unter anderem über die indische Politik in den Vereinten Nationen, die indische Sichtweise auf aktuelle Krisen und Konflikte und diskutierte mit den Würzburger Studierenden über die indisch-afrikanischen Beziehungen.

Die Kooperation wird durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)
aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Social Media
Kontakt

Institut für Politikwissenschaft und Soziologie
Wittelsbacherplatz 1
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Wittelsbacherplatz 1