Intern
Institut für Politikwissenschaft und Soziologie

Konferenz zur deutschen Friedens- und Sicherheitspolitik

Unter dem Titel "Von einer Kultur der Zurückhaltung zu einer Kultur der Verantwortung in der deutschen Friedens- und Sicherheitspolitik?" fand am 20. und 21. Juni 2013 auf der Würzburger Frankenwarte eine Konferenz zur deutschen Außenpolitik statt. 

Die Veranstaltung in der Akademie Frankenwarte wurde von der Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen und von der Gesellschaft für Politische Bildung e.V. organisiert.

Referentinnen vom Institut für Politikwissenschaft und Soziologie waren Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet, Prof. Dr. Ummu Salma Bava, Gastprofessorin am Institut, sowie Dr. Manuela Scheuermann. Aus Berlin reisten unter anderem die Außenpolitiker Günter Gloser sowie Dr. Rolf Mützenich an. Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet, Karl-Heinz Spiegel und Walter Kolbow, Staatssekretär a.D. beim Bundesminister der Verteidigung, leiteten die Tagung.

Das Themenspektrum reichte von einleitenden Impulsreferaten zur "Deutschen Außenpolitik zwischen Zurückhaltung und Verantwortung" über ein Panel zu "Deutschland in multilateralen Sicherheitsinstitutionen" bis zu Vorträgen über eine etwaige Neujustierung in der deutschen Friedens- und Sicherheitspolitik.

Das Programm der Tagung können Sie hier einsehen.

Social Media
Kontakt

Institut für Politikwissenschaft und Soziologie
Wittelsbacherplatz 1
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Wittelsbacherplatz 1