slider1 slider2 slider2 slider2 slider3

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg vereint die Fächer Politikwissenschaft und Soziologie unter einem gemeinsamen Dach. Dank dieser Struktur ist es für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts hervorragend gerüstet, bilden doch Politik und Gesellschaft mehr denn je eine Einheit. 

Aus der Fusion der beiden Fächer sind moderne sozialwissenschaftliche Studiengänge entstanden, die zu Bachelor-, Master- oder Lehramtsabschlüssen führen. Kombinierbar ist unser Studienangebot mit zahlreichen anderen Fächern. Ergänzt durch die Fachvertretungen Didaktik der Sozialkunde sowie Didaktik der Arbeitslehre ergibt sich zudem eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Lehramtsausbildung.

Die Forschungsschwerpunkte des IPS und seiner Lehrbereiche sind breit gestreut. Für Promotionsarbeiten besteht zusätzlich die Möglichkeit der Betreuung im Rahmen der Graduiertenschule Law, Economics and Society.

Das Forschungsprojekt „Die Demokratiematrix als Alternative zu den Demokratieindizes von Freedom House und Polity: Die Anwendung des Varieties-of-Democracy-Datensatzes anhand der 15-Felder-Matrix der Demokratie“ wurde von der Deutschen...

Am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie sind derzeit folgende Stellen für Hilfskräfte und TutorInnen ausgeschrieben:

Im Januar stand die UNO im Mittelpunkt zweier Veranstaltungen im Lehrbereich Europaforschung und Internationale Beziehungen: Ein Vortrag und eine Simulation beschäftigten sich mit der Weltorganisation.

Bitte beachten Sie die Termine der Klausuren die am Institut im Februar 2016 durchgeführt werden.

Für die 8. Auflage wurde dieser Klassiker unter den Einführungen in die Politikwissenschaft der Autoren Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth und Dr. habil. Christian Wagner erneut aktualisiert.

Die diesjährige Abschlussfeier für Bachelors und Master sowie Promovierte des Instituts fand am Freitag, den 27. November 2015, statt. Die Festrede hielt Georg Rosenthal MdL.

Bei De Gruyter Oldenbourg ist vor wenigen Tagen das neue Lehrbuch "Die Außenpolitik der EU" von Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet und Dr. Carolin Rüger erschienen.

Die siebte Ausgabe der Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Sozialforschung (WAPS) vereint acht Beiträge, die sich mit dem aufstrebenden Indien beschäftigen.

Bitte beachten Sie den folgenden Aushang der Fachstudienberatung.