slider1 slider2 slider3 slider4

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg vereint die Fächer Politikwissenschaft und Soziologie unter einem gemeinsamen Dach. Dank dieser Struktur ist es für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts hervorragend gerüstet, bilden doch Politik und Gesellschaft mehr denn je eine Einheit. 

Aus der Fusion der beiden Fächer sind moderne sozialwissenschaftliche Studiengänge entstanden, die zu Bachelor-, Master- oder Lehramtsabschlüssen führen. Kombinierbar ist unser Studienangebot mit zahlreichen anderen Fächern. Ergänzt durch die Fachvertretungen Didaktik der Sozialkunde sowie Didaktik der Arbeitslehre ergibt sich zudem eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Lehramtsausbildung.

Die Forschungsschwerpunkte des IPS und seiner Lehrbereiche sind breit gestreut. Für Promotionen besteht die Möglichkeit der Betreuung im Rahmen der Graduate Schools.

Im November 2016 ist das neue Heft der International Political Science Review erschienen. Das Special Issue zu "Measuring the Quality of Democracy" wurde von Marianne Kneuer, Brigitte Geissel und Hans-Joachim Lauth als Gastherausgeber betreut.

Auf Einladung von Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth und Dr. Thomas Kestler besuchte der Gemündener Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel (SPD) am 16. November das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Julius-Maximilians-Universität, um dort...

Einrichtung weiterer Gruppen

Dr. Carolin Rüger erhält Special Award „European Security and Defence Awareness“ und Medaille des französischen Staatspräsidenten.

Bitte beachten Sie die Informationen der Fachstudienberatung zur Verbuchung von Leistungen in den „Dummy-Modulen“ (Ergänzungskurs / Zusatzqualifikation), z.B. bei VHB-Kursen.

Der jüngst erschienene interdisziplinäre Sammelband "The Democratic Republic of the Congo – Problems, Progress and Prospects", herausgegeben von Julien Bobineau und Philipp Gieg, vereint sechzehn englisch- und franzö­sisch­sprachige Bei­träge, die...