slider1 slider2 slider3 slider4 slider5

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg vereint die Fächer Politikwissenschaft und Soziologie unter einem gemeinsamen Dach. Dank dieser Struktur ist es für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts hervorragend gerüstet, bilden doch Politik und Gesellschaft mehr denn je eine Einheit. 

Aus der Fusion der beiden Fächer sind moderne sozialwissenschaftliche Studiengänge entstanden, die zu Bachelor-, Master- oder Lehramtsabschlüssen führen. Kombinierbar ist unser Studienangebot mit zahlreichen anderen Fächern. Ergänzt durch die Fachvertretungen Didaktik der Sozialkunde sowie Didaktik der Arbeitslehre ergibt sich zudem eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Lehramtsausbildung.

Die Forschungsschwerpunkte des IPS und seiner Lehrbereiche sind breit gestreut. Für Promotionsarbeiten besteht zusätzlich die Möglichkeit der Betreuung im Rahmen der Graduiertenschule Law, Economics and Society.

Vor knapp zwei Wochen blickte die Welt nach Warschau, wo sich im Nationalstadion Verteidigungspolitiker, Staats- und Regierungschefs zum diesjährigen NATO-Gipfel trafen. Katarzyna Nowicka, Teilnehmerin der Summer School German Politics im Sommer...

Am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie sind derzeit folgende Stellen für Hilfskräfte und TutorInnen ausgeschrieben:

06.07.16 SPSS-Bootcamp

Der Lehrstuhl für Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung bietet vom 26. bis 30. September 2016 einen Auffrischungs- und Vertiefungskurs rund ums Thema SPSS an.

Unter dem Motto „Wissenschaft live – für Jung und Alt“ fand am 3. Juli 2016 das diesjährige Campusfestival der Universität Würzburg statt. Hier gaben Wissenschaftler*innen der Öffentlichkeit Einblicke in ihre Arbeit, zudem gab es zahlreichre...

Unter dem Titel „The Paris Agreement under Discussion – Achievements and Shortcomings“ diskutierten am 22. Juni 2016 der indische Gastprofessor Sanjay Chaturvedi von der Panjab University Chandigarh und der Würzburger Klimaforscher Prof. Heiko Paeth...

Für das Würzburgbarometer 2016 hat nun der Endspurt begonnen. Noch haben die per Zufallsauswahl gezogenen 2000 Würzburgerinnen und Würzburger Zeit an der repräsentativen Bevölkerungsumfrage des Instituts für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS)...

Bereits zum siebten Mal lud die Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen gemeinsam mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft zum „Sicherheitspolitischen Forum am Wittelsbacherplatz“ einen hochkarätigen Gast ein. Am 1. Juni 2016...

Am 7. Juni 2016 diskutierten Studierende im Rahmen des interdisziplinären Workshop Lateinamerika über das Thema „Gewalt“.

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg erfragt seit 2008 die Meinungen der Würzburger zu bedeutenden politischen Themen. In diesen Tagen erhalten 2.000 Bürgerinnen und Bürger erneut einen Fragebogen.

Im März 2016 reiste erneut eine Gruppe von Studierenden unseres Bachelor-Studiengangs "Political and Social Studies" nach Russland; Frau Prof. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet war auch mit von der Partie. Alle zusammen nahmen an der "Russian Spring...