slider1 slider2 slider3 slider2 slider2

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg vereint die Fächer Politikwissenschaft und Soziologie unter einem gemeinsamen Dach. Dank dieser Struktur ist es für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts hervorragend gerüstet, bilden doch Politik und Gesellschaft mehr denn je eine Einheit. 

Aus der Fusion der beiden Fächer sind moderne sozialwissenschaftliche Studiengänge entstanden, die zu Bachelor-, Master- oder Lehramtsabschlüssen führen. Kombinierbar ist unser Studienangebot mit zahlreichen anderen Fächern. Ergänzt durch die Fachvertretungen Didaktik der Sozialkunde sowie Didaktik der Arbeitslehre ergibt sich zudem eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Lehramtsausbildung.

Die Forschungsschwerpunkte des IPS und seiner Lehrbereiche sind breit gestreut. Für Promotionsarbeiten besteht zusätzlich die Möglichkeit der Betreuung im Rahmen der Graduiertenschule Law, Economics and Society.

„What follows on 70 Years of Peace? Mutual Understanding and Mutual Trust - Basis for a Joint Future EU/Germany and Russia“ – mit diesem hochaktuellen Thema beschäftigt sich die diesjährige Summer European Academy, die vom 20. Juli bis 30. Juli 2016...

Am Mittwoch, den 1.6.2016, findet von 16-18 Uhr in Raum 03.208 am Wittelsbacherplatz der Master Info-Tag des Instituts statt.

Die Einsichtnahme der PSS- und VPS-Klausuren vom April 2016 ist möglich in der Woche vom 9. bis 12. Mai 2016 in der Zeit vom 9.00 – 12.00 Uhr.

Der Arbeitskreis Lateinamerika bietet in diesem Sommersemester einen interdisziplinären Workshop für alle Lateinamerika-Interessierten an.

Neuerungen im Wahlpflichtbereich Verschiedene Fächer

Am 29. April, 13. Mai und 20. Mai sind alle Studierenden des Instituts herzlich eingeladen, an der Blockveranstaltung zu Praktika und Berufsperspektiven für SozialwissenschaftlerInnen teilzunehmen.

Letztmögliche Termine zum Fachwechsel und weitere Informationen finden Sie hier.

Der Arbeitskreis Lateinamerika bietet in diesem Sommersemester einen interdisziplinären Workshop für alle Lateinamerika-Interessierten an.

Soeben ist die achte Ausgabe der Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Sozialforschung (WAPS) erschienen.