piwik-script

English Intern
Institut für Politikwissenschaft und Soziologie

Herbst 2019: Anja Zürn und Philipp Gieg in Indien

Während ihres Indienaufenthaltes im Herbst 2019 trafen Anja Zürn und Philipp Gieg vom Jean-Monnet-Lehrstuhl am IPS auf die indischen KooperationspartnerInnen des IPS, führten Interviews und Hintergrundgespräche und recherchierten für Ihre Forschungs- und Dissertationsprojekte.

Anja Zürn und Philipp Gieg trafen unter anderem mit Prof. Dr. Ummu Salma Bava von der Jawaharlal Nehru University (JNU) und Prof. Dr. Sanjay Chaturvedi von der South Asian University zusammen, mit denen langjährige Kooperationen bestehen und die beide bereits Gastprofessuren am IPS übernommen haben.

Anja Zürn adressierte im Rahmen ihrer Interviews den Nexus von Gender und Klimawandel im Rahmen des indischen Klimadiskurses. Wie wird die unterschiedlich gegenderte Vulnerabilität in Indien debattiert? Wann und wie sind Frauengruppen an den Gesprächen zu Klimaschutzprogrammen beteiligt und welchen Stellenwert nehmen Genderthematiken in der indischen Klimapolitik ein? Diese und weitere Fragen richtete sie beispielsweise an eine Mitarbeiterin der Observer Research Foundation, an das Indian Network on Ethics and Climate Change sowie die All India Women`s Conference. Somit konnten sowohl die Blickwinkel von Forscher_innen als auch von Praktiker_innen eingefangen werden. Weitere Recherchen führten sie beispielsweise an die Jawahrlal Nehru University und das Centre for Women's Development Studies. Die Ergebnisse fließen unter anderem in das Dissertationsprojekt von Anja Zürn ein.

Philipp Gieg besprach unter anderem mit Prof. Aparajita Biswas, Präsidentin der African Studies Association of India, Prof. Ajay Dubey von der JNU sowie mit Shaantanu Shankar, ehemaliger Doktorand an der Mumbai University und Mitarbeiter des indischen Think Tanks Gateway House, bevorstehende Forschungs- und Publikationsprojekte.

Realisiert wurden die Forschungsreisen im Rahmen des Projekts Deutsch-Indische Partnerschaften, das vom DAAD finanziert wird.