piwik-script

Deutsch Intern
Institute of Political Science and Sociology

AK Gender bei GSiK-Tagung 2019

This page is only available in German. We apologize for any inconveniences.

Am 23. November 2019 fand die diesjährige studentische GSiK-Tagung mit dem Titel „All* of us“ statt, die sich mit verschiedenen Aspekten von Gender und sozialer Ungleichheit beschäftigte.

Die Tagung bestand aus vier Blöcken: 1. Impulsvortrag, 2. Workshops, 3. Gender World Café, 4. Abschlussdiskussion.

Den Impulsvortrag hielt Politikwissenschaftlerin Prof.‘in Dr. Gundula Ludwig. Hierbei ging es um geschlechterkritische Perspektiven auf Gesellschaft, Macht und Politik. Danach fanden die Workshops statt, wobei die Teilnehmer*innen die Wahl zwischen acht Workshops zu je spezifischen Aspekten von Gender hatten. Die Workshopphase widmete sich der fachspezifischen Vertiefung eines selbstgewählten Themas in Kleingruppen.

Der Workshop des AK Gender unter Leitung von Lea Goldan und Laura Zapfe befasste sich mit dem Thema „Gender & Sprache“ mit dem Titel: „Studierende, Student/innen, Student*innen. Eine kritische Reflexion gendergerechter Sprache“. Im Workshop wurden anhand verschiedener Diskussionsimpulse Vor- und Nachteile verschiedener Varianten des Genderns sowie Chancen und Risiken gendergerechter Sprache reflektiert. Das Ziel des Workshops war es, die Teilnehmenden dazu befähigen, eine eigene und fundierte Position zu diesem Thema zu entwickeln.

Während des gesamten Workshops haben die Teilnehmenden sehr aktiv diskutiert und konstruktiv kritisiert. Grundlage hierfür waren unter anderem Videoausschnitte einer Podiumsdiskussion zu gendergerechter Sprache an der Universität Gießen vom Januar 2019 (http://www.uni-giessen.de/fbz/fb05/el/veranstaltungen/podiumsdiskussion).

Die Ergebnisse der Workshops wurden am Ende auf einem Poster festgehalten und danach den Teilnehmenden der anderen Workshops im Rahmen des Gender World Cafés präsentiert. Dadurch war es möglich auch einen Einblick in die Inhalte der anderen Workshops zu erhalten, sich auszutauschen und die verschiedenen Inhalte der Workshops zu verknüpfen.

Die Abschlussdiskussion mit Prof.‘in Dr. Ludwig und zwei Workshopleiter*innen, Jennifer Danquah und Dr. Thomas Gesterkamp rundete den GSiK-Tag ab.

Wir danken dem GSiK-Team und insbesondere Carina Odenbreit für die hervorragende Organisation des Tages und für die Möglichkeit der Mitarbeit. Zudem danken wir den Studierenden, die so aktiv und diskussionsfreudig Workshop des AK Gender teilgenommen haben!

Weitere Infos sind auf den Seiten von GSiK verfügbar: https://www.uni-wuerzburg.de/gsik/veranstaltungen/gsik-tag/gsik-tag-2019/