Das Universitätsgebäude am Wittelsbacherplatz

Herzlich Willkommen am Institut für
Politikwissenschaft und Soziologie (IPS)

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg vereint die Fächer Politikwissenschaft und Soziologie unter einem gemeinsamen Dach. Dank dieser Struktur ist es für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts hervorragend gerüstet, bilden doch Politik und Gesellschaft mehr denn je eine Einheit. 

Aus der Fusion der beiden Fächer sind moderne sozialwissenschaftliche Studiengänge entstanden, die zu Bachelor-, Master- oder Lehramtsabschlüssen führen. Kombinierbar ist unser Studienangebot mit zahlreichen anderen Fächern. Ergänzt durch die Fachvertretungen Didaktik der Sozialkunde sowie Didaktik der Arbeitslehre ergibt sich zudem eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Lehramtsausbildung.

Die Forschungsschwerpunkte des IPS und seiner Lehrbereiche sind breit gestreut. Für Promotionsarbeiten besteht zusätzlich die Möglichkeit der Betreuung im Rahmen der Graduiertenschule Law, Economics and Society.

Am Freitag, den 28. November 2014, findet um 17 Uhr in Hörsaal II am Wittelsbacherplatz die Abschlussfeier für Bachelor- und Masterabsolventen sowie Promovierte des Instituts statt.

In der Reihe Lehr- und Handbücher der Politikwissenschaft ist unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth das Buch "Politische Systeme im Vergleich. Formale und informelle Institutionen im politischen Prozess" erschienen.

Die Fachstudienberatung hat ein neues Merkblatt zur Anrechnung von Prüfungsleistungen im Bachelor Political and Social Studies zusammengestellt.

Am 26.11.2014 lädt der Arbeitskreis Lateinamerika des IPS um 18:00 Uhr zu einem Vortrag ein.

Ausgabe 4 der Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Sozialforschung (WAPS) ist soeben erschienen. Prof. Valerian Rodrigues beschäftigt sich darin mit "Elections and Civil Society in India".

Ende Oktober ist das von Prof. Henning Best zusammen mit Prof. Christof Wolf herausgegebene SAGE Handbook of Regression Analysis and Causal Inference erschienen.

Ein düsteres Bild vom Zustand Europas wurde bei einer Diskussionsveranstaltung am Wittelsbacherplatz gezeichnet. „Was wollen wir gemeinsam erreichen?“ Darüber müssten die europäischen Staaten endlich ernsthaft debattieren.

Bitte beachten Sie die Informationen zu den Basismodulen Informationskompetenz und Wissenschaftliche Arbeitstechniken.

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie begrüßt Herrn Prof. Dr. Henning Best als neuen Kollegen.