Intern
Institut für Politikwissenschaft und Soziologie

Archiv

Hier finden Sie ältere, bereits archivierte Meldungen des Lehrstuhls für Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre.

Die Klausureinsicht für die BRD-Klausur im Wintersemester 2016/17 findet an folgenden Tagen statt:

Mehr

Die Klausureinsicht für die Aprilklausuren 2017, PSS und VPS, findet statt in der Woche vom 29.05. bis 01.06.2017, jeweils von 9-11 Uhr.

 

 

Mehr

Auf Einladung des neu gegründeten AK Staats- und Regimeforschung stellte der Politikwissenschaftler PD Dr. Daniel Lambach (Universität Duisburg-Essen) am 11. Januar 2017 in einem 45-minütigen Vortrag mit anschließender Diskussion die Methodik sowie wesentlichen Ergebnisse seines DFG-Forschungsprojekts zu den Ursachen von Staatskollaps vor.

Mehr

PD Dr. Daniel Lambach von der Universität Duisburg-Essen wird am 11. Januar 2017 von 18-20 Uhr in Hörsaal II am Wittelsbacherplatz unter dem Titel "Warum kollabieren Staaten? Harte Theorie trifft auf komplexe Empirie" einen Vortrag zu seinem DFG-Projekt "Staatskollaps" halten.

Mehr

Im November 2016 ist das neue Heft der International Political Science Review erschienen. Das Special Issue zu "Measuring the Quality of Democracy" wurde von Marianne Kneuer, Brigitte Geissel und Hans-Joachim Lauth als Gastherausgeber betreut.

Mehr

Auf Einladung von Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth und Dr. Thomas Kestler besuchte der Gemündener Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel (SPD) am 16. November das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Julius-Maximilians-Universität, um dort mit Studierenden über „Wachsende Ungleichheit“ und aktuelle Entwicklungen und Herausforderung in der Politik zu diskutieren.

Mehr

In der vergangenen Woche fand in Poznan (Polen) der 24. World Congress of Political Science der International Political Science Association (IPSA) statt. Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet und mehrere MitarbeiterInnen der Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen sowie Katharina Wagner vom Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre vertraten das IPS auf dem Weltkongress.

Mehr

Für das Würzburgbarometer 2016 hat nun der Endspurt begonnen. Noch haben die per Zufallsauswahl gezogenen 2000 Würzburgerinnen und Würzburger Zeit an der repräsentativen Bevölkerungsumfrage des Instituts für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg teilzunehmen.

Mehr

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg erfragt seit 2008 die Meinungen der Würzburger zu bedeutenden politischen Themen. In diesen Tagen erhalten 2.000 Bürgerinnen und Bürger erneut einen Fragebogen.

Mehr
Social Media
Kontakt

Institut für Politikwissenschaft und Soziologie
Wittelsbacherplatz 1
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Wittelsbacherplatz 1