Herzlich Willkommen bei der Professur für
Europaforschung und Internationale Beziehungen
Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet

Die Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen befasst sich mit der großen Bandbreite der Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik ebenso wie mit den vielfältigen Fragestellungen rund um Europa. In den Fokus rücken die Europäische Union und deren Mitgliedstaaten, aber auch die USA, Afrika und aufstrebende Mächte wie China, Indien und Brasilien. Mit Indien bestehen besonders intensive Beziehungen. Neben einschlägigen Sachkenntnissen werden auch berufsrelevante Soft Skills vermittelt; in Simulationen zu EU und UN kann diplomatisches Geschick geübt werden. For­schungs­pro­jekte, Konferenzen, Vorträge und Exkursionen runden das wissenschaftliche Profil in For­schung und Lehre ab.

Möchten auch Sie im Sommer an einer deutsch-russischen Summer Academy im Saarland teilnehmen und im Frühjahr 2018 eine Woche in Sankt Petersburg verbringen? Dann bewerben Sie sich jetzt – die Frist wurde bis 29. Juni verlängert!

Die Vorlesung „Internationale Beziehungen“ wird aufgrund eines Forschungsfreisemesters von Prof. Dr. Müller-Brandeck-Bocquet nicht im Sommersemester 2017 stattfinden. Die Vorlesung wird ausnahmsweise und einmalig im Wintersemester 2017/18...

Unter dem Titel "How Flexible is the World Order? What We Can Learn from the United Nations" ist ein neuer Aufsatz von Dr. Manuela Scheuermann erschienen.

Sie wollen für Ihre Bachelorthesis oder im Rahmen des Masters in Indien forschen? Sie wollen Hintergrundgespräche für Ihr Masterforschungsprojekt an der renommierten Jawaharlal-Nehru-University (JNU) in Neu-Delhi führen? Das Projekt „Foundations of...