Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für
Vergleichende Politikwissenschaft
und Systemlehre

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth

Im Bereich der Vergleichenden Politikwissenschaften werden methodische, theoretische und empirische Aspekte des Vergleichs von Regierungssystemen behandelt. Einen Schwerpunkt bildet die empirische Demokratieforschung, die sich auf verschiedene Weltregionen (areas) wie Lateinamerika und Mittelosteuropa erstreckt. Einbezogen in die Analyse werden formale und informelle Institutionen. Bestandteil des Lehrgebiets ist gleichfalls die Analyse des politischen Systems der BRD anhand der komparativen Kategorien.

Für das Würzburgbarometer 2016 hat nun der Endspurt begonnen. Noch haben die per Zufallsauswahl gezogenen 2000 Würzburgerinnen und Würzburger Zeit an der repräsentativen Bevölkerungsumfrage des Instituts für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS)...

Am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie sind derzeit folgende Stellen für Hilfskräfte und TutorInnen ausgeschrieben:

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie (IPS) der Universität Würzburg erfragt seit 2008 die Meinungen der Würzburger zu bedeutenden politischen Themen. In diesen Tagen erhalten 2.000 Bürgerinnen und Bürger erneut einen Fragebogen.

Bei Springer ist vor wenigen Tagen das neue Lehrbuch "Handbuch Vergleichende Politikwissenschaft" von Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth, Prof. Dr. Gert Pickel und Prof. Dr. Marianne Kneuer erschienen.

Das Forschungsprojekt „Die Demokratiematrix als Alternative zu den Demokratieindizes von Freedom House und Polity: Die Anwendung des Varieties-of-Democracy-Datensatzes anhand der 15-Felder-Matrix der Demokratie“ wurde von der Deutschen...

Für die 8. Auflage wurde dieser Klassiker unter den Einführungen in die Politikwissenschaft der Autoren Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth und Dr. habil. Christian Wagner erneut aktualisiert.

Im "Kursbuch Politikwissenschaft" ist ein neuer Buchbeitrag von Hans-Joachim Lauth und Christoph Mohamad-Klotzbach erschienen.