Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für
Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung

Lehrstuhlinhaberin: Prof. Dr. Christiane Gross

Die quantitative empirische Sozialforschung umfasst neben den quantitativen Methoden auch den Bereich der Statistik. Sie decken damit den gesamten quantitativen Forschungsprozess von der Hypothesenbildung, der Auswahl eines geeigneten Forschungsdesigns, der Stichprobenziehung, der Datenerhebung bis hin zur statistischen Datenanalyse ab. Einen methodischen Schwerpunkt des Lehrstuhls bilden die Mehrebenenanalyse sowie experimentelle Designs. Die Mehrebenenanalyse ist ein regressionsanalytisches Verfahren, das es ermöglicht, den Einfluss von persönlichen Merkmalen und zeitlichen/räumlichen Kontextmerkmalen von beispielsweise Schulen, Organisationen oder Ländern auf persönliche Einstellungen und Verhalten methodisch angemessen zu analysieren. Als experimentelles Design bietet der faktorielle Survey (Vignettenanalyse) die Möglichkeit, das Urteilsverhalten von Befragten anhand variierender Situations- oder Personenbeschreibungen (Stimuli), die zuvor unter theoretischen Gesichtspunkten bestimmt wurden, zu studieren.

Den inhaltlichen Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls bilden die politische Soziologie (Wahlforschung) sowie die international vergleichende Kultursoziologie.

Bitte wählen Sie auf der Startseite eine Nachricht aus.