piwik-script

English Intern
Institut für Politikwissenschaft und Soziologie

Publikationen

Auf dieser Seite finden Sie Publikationen, die im Rahmen des Indien-Forums von seinen Mitgliedern  oder Gastprofessoren veröffentlicht wurden.

Bücher

EU-India Relations – The Strategic Partnership in the Light of the European Union Global Strategy

Herausgegeben von Philipp Gieg / Timo Lowinger / Manuel Pietzko / Anja Zürn / Ummu Salma Bava / Gisela Müller-Brandeck-Bocquet

India and the European Union upgraded their relationship to a new level in 2004: By concluding a Strategic Partnership, an institutionalized bilateral relationship between the two largest democracies in the world was set into motion to promote an inclusive, rules-based global order. Both partners, however, have constantly been criticized for their reluctance to foster this partnership in practice. Negotiations for an India-EU free trade agreement, for instance, have been suspended since 2013.

Yet, the EU’s Global Strategy of 2016 offers the opportunity for a restart of European Foreign Policy after years of crisis. Besides envisaging new partnerships, the strategy focuses on recalibrating the existing ones. On the Indian side, too, changing stances have opened up new opportunities. Prime Minister Modi repeatedly criticized protectionism and called for a strengthening of the rules-based international system. In 2019, Modi and German Chancellor Merkel agreed to resume negotiations on the free trade agreement.

What are the status quo and future potential of EU-India relations? This volume will explore conceptual approaches to EU-India relations and analyze key dimensions of the Strategic Partnership, among them trade, democracy promotion, climate policy and development cooperation. On this basis, prospects for future cooperation will be evaluated. Finally, the book will offer policy recommendations: How to move forward in the relations between India and the EU?

Erscheint Ende 2020 bei Springer Nature Switzerland

Gender Roles in Peace and Security: Prevent, Protect, Participate

Der Herausgeberinnenband "Gender Roles in Peace and Security. Prevent, Protect, Participate" vereint zwölf Beiträge zu Genderrollen in Frieden und Sicherheit sowie Fragen der Umsetzung der Women, Peace and Security Agenda der Vereinten Nationen. Dr. Manuela Scheuermann und Anja Zürn vom Jean-Monnet-Lehrstuhl der Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg sind die Herausgeberinnen.

Die Autor_innen analysieren den Umsetzungsprozess der Resolution 1325 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und diskutieren verschiedene Herausforderungen im Zusammenhang mit der Agenda. Mittels Fallstudien werden unter anderem geschlechtsspezifische Mechanismen von Friedensprozessen, Gender-Trainingspraktiken für Polizist_innen, Fragen zu sexueller und genderbasierter Gewalt und die Bedeutung der Gewaltprävention untersucht.

Neben dem UN-Sicherheitsrat und der UN-Bürokratie, werden die EU, die NATO sowie die Rolle der Zivilgesellschaft im Rahmen der WPS-Agenda betrachtet. Der Band vereint verschiedene fachdisziplinäre und theoretische Zugänge. Feministische Theorien, Ansätze der Organisations- und Sicherheitsforschung und verschiedene Konzepte der Masculinity werden ebenso herangezogen wie Gender Mainstreaming und poststrukturalistische Ansätze. Juristische, politikwissenschaftliche und soziologische Perspektiven werden dabei berücksichtigt. 

Die Veröffentlichung im Rahmen des TM5 "The Challenge of Gender" des M.S. Merian – R. Tagore International Centre of Advanced Studies ‘Metamorphoses of the Political’ (ICAS:MP) wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. 

Mehr Informationen zum Buch

Artikel in Fachzeitschriften (Auswahl)

  • Lowinger, Timo:
    The India that can’t say yes? Weltinnenpolitik und die theorieimmanente Exklusion des Globalen Südens
    In: S+F Sicherheit und Frieden, 37:4 (2019), pp. 202-207.
     
  • Gieg, Philipp:
    Same Same but Different? India–Africa Relations and Chinese Involvement in the Continent
    In: Insight on Africa 8:1 (2016), pp. 40-58.
     
  • Gieg, Philipp:
    Modi-fying India-Africa Relations? The New Government’s Africa Policy and the 3rd India-Africa Forum Summit
    In: FPRC Journal 24: India-South Africa Relations, Issue 4/2015, pp. 49-57.

Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Soziologie (WAPS)

WAPS 7
Exploring Emerging India – Eight Essays
Philipp Gieg / Timo Lowinger / Gisela Müller-Brandeck-Bocquet (eds.) (2016)

Die von Philipp Gieg, Timo Lowinger und Gisela Müller-Brandeck-Bocquet heraus­ge­ge­bene siebte Nummer der Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Sozialforschung (WAPS) vereint acht Beiträge, die sich mit dem aufstrebenden Indien beschäftigen.

Die Autoren der Essays sind indische Gastprofessoren, die in den vergangenen Semestern das IPS besucht haben, sowie ProfessorInnen und Mitarbeiter des IPS und der Uni Würzburg. Gemeinsam zeichnen sie ein facettenreiches und multidisziplinäres Bild des Landes. So wird zum Beispiel die neue Regierung unter Premierminister Narendra Modi, die wirtschaftliche Ent­wick­lung und Demokratisierung Indiens, außen­po­li­tische Aspekte sowie Sä­ku­la­ris­mus, Re­li­gi­on und gesellschaftliche Aspekte in den Blick genommen. Der Band enthält Beiträge von Valerian Rodrigues, Amitabh Kundu, Matthias Gsänger, S. Shaji, Aparajita Biswas, Gisela Müller-Brandeck-Bocquet, Michael Becker, Elisabeth Schömbucher-Kusterer, Philipp Gieg und Timo Lowinger.

"Exploring Emerging India" folgt damit dem Ansatz, dem sich das Zentrum Modernes Indien der Universität Würzburg und das Indien-Forum des Instituts für Politikwissenschaft und Soziologie verschrieben haben: dem Zusammenführen verschiedener akademischer Disziplinen, um differenzierte Einblicke in Indiens reichhaltige Vielfalt zu gewinnen.

Download

WAPS 4
Elections and Civil Society in India
Valerian Rodrigues (2014)

Ausgabe 4 der Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Sozialforschung (WAPS) ist Ende 2014 erschienen. Valerian Rodrigues beschäftigt sich unter dem Titel "Elections and Civil Soeciety in India" mit den indischen Parlamentswahlen 2014 und analysiert die Resultate mit einem differenzierenden Blick auf das Wahlverhalten sozialer Gruppen.

Prof. Dr. Valerian Rodrigues vom Centre for Political Studies der Jawaharlal-Nehru-Universität (JNU) in Neu-Delhi hat das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie bereits mehrmals als Gastprofessor besucht und war zuletzt im Sommer 2015 in Würzburg.

Download

Die Aktivitäten des Indien-Forums am IPS werden durch
den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln
des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.