piwik-script

English Intern
Institut für Politikwissenschaft und Soziologie

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte des Instituts für Politikwissenschaft und Soziologie und seiner Lehrbereiche sind breit gestreut. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über einige Forschungsprojekte, die Arbeitskreise am IPS, die Schriftenreihe, Promotionen am IPS, institutionelle Mitgliedschaften sowie Links zu den einschlägigen Seiten der einzelnen Lehrbereiche.

Forschungsprojekte

Hier finden Sie eine Auswahl von Forschungsprojekten, die am IPS und seinen Lehrbereichen durchgeführt werden oder an denen Institutsangehörige maßgeblich beteiligt sind. Weitere Informationen zu Forschungsschwerpunkten und -projekten am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie finden Sie auf den einschlägigen Seiten der jeweiligen Lehrbereiche.

Demokratiematrix

Das DFG-Forschungsprojekt „Die Demokratiematrix als Alternative zu den Demokratieindizes von Freedom House und Polity: Die Anwendung des Varieties-of-Democracy-Datensatzes anhand der 15-Felder-Matrix der Demokratie“ erarbeitet ein neues Demokratie­mess­instrument auf der Datengrundlage des Varieties-of-Democracy-Projektes.

Mehr
 

Subjektiver und objektiver Berufserfolg von Promovierten in Deutschland

Im Rahmen des DFG-Projekts wird der berufliche Erfolg von Promovierten in Deutschland auf mehreren Ebenen und aus verschiedenen Perspektiven heraus untersucht. 

Mehr
 

 

ICAS:MP Centre of Advanced Studies 'Metamorphoses of the Political'

Die Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen und der Lehrbereich Politische Theorie sind am ICAS:MP Centre of Advanced Studies 'Metamorphoses of the Political' beteiligt, das in Neu-Delhi gegründet wurde und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Mehr
 

Fiscal Citizenship

Das dreijährige interdisziplinäre Forschungsprojekt mit einem Budget von 1,5 Mio € im Rahmen des Open Research Area-Programms, das gemeinsam von der DFG, dem kanadischen SSHRC und dem britischen ESRC finanziert wird und an dem Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth mit einem Teilprojekt beteiligt ist, soll unser Verständnis dafür verbessern, welchen Einfluss die Einstellung der Bürgerinnen und Bürger zum Staat auf die Bereitschaft Steuern zu zahlen hat.

Mehr
 

Big Data in der Erforschung von Ideen. Eine Untersuchung der Möglichkeiten und Grenzen von Google Ngram

Das von der Fritz-Thyssen-Stiftung geförderte Projekt soll klären, wie verlässlich die Daten des Online-Analyseinstruments Google Ngram sind und ob sie sich für die Untersuchung längerfristiger ideeller Entwicklungen eignen.

Mehr
 

Lokale Selbstregelungen im Kontext schwacher Staatlichkeit in Antike und Moderne (LoSAM)

Die interdisziplinäre DFG-Forschungsgruppe unter Beteiligung des Lehrstuhls für Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre beschäftigt sich im Rahmen von sieben Teilprojekten mit Varianten lokaler Selbstregelungen im Kontext schwacher Staatlichkeit zwischen Antike und Moderne.

Mehr
 

Arbeitskreise

Am IPS haben sich fünf Arbeitskreise konstituiert, die Schlaglichter auf einige der Forschungs- und Lehrschwerpunkte des Instituts werfen.

Arbeitsgemeinschaft Wahl- und Einstellungsforschung

In der Arbeitsgemeinschaft Wahl- und Einstellungsforschung haben sich Lehrende und Studierende zusammengefunden, die an Fragen der Wahlforschung und der Untersuchung politischer Einstellungen und Meinungen der Bevölkerung interessiert sind.

Arbeitskreis Gender

Der Arbeitskreis Gender befasst sich unter dem Motto „Same but different – welche Rolle spielt das Geschlecht?“ mit den immer noch bestehenden geschlechtsspezifischen Ungleichheiten in der Gesellschaft.

Arbeitskreis Staats- und Regimeforschung

Die Auseinandersetzung mit Fragen aus der Regimeforschung, ebenso die theoretische und empirische Forschung zum Thema „Staat und (fragile) Staatlichkeit“, haben sich am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie in den vergangenen Jahren zu einem Schwerpunkt in Forschung und Lehre entwickelt.   

Forum Nachhaltigkeit

Das Forum Nachhaltigkeit widmet sich der inter- und transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung. Es dient als Reflexionsort über aktuelle theoretische und empirische Fragen der Nachhaltigkeit und bietet Möglichkeiten zur gemeinsamen Arbeit an Projekten zu sozial-ökologischen Transformationsprozessen.

Indien-Forum

Aus den engen Kontakten zu Indien ist das Indien-Forum hervorgegangen, dessen Mitglieder zusammen mit ihren indischen Partnern an mehreren Projekten beteiligt sind, Veranstaltungen ausrichten und Publikationen lancieren. Regelmäßig begrüßt das Indien-Forum indische Gastdozenten in Würzburg; in umgekehrter Richtung reisen Würzburger Wissenschaftler nach Indien – Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter wie auch Studierende.

Interdisziplinärer Arbeitskreis Lateinamerika

Der Interdisziplinäre Arbeitskreis Lateinamerika ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Würzburg, die in Forschung und Lehre mit Lateinamerika befasst sind.

Schriftenreihe

Um seine Forschungsergebnisse verstärkt sichtbar zu machen, hat das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie die frei zugängliche Schriftenreihe Würzburger Arbeitspapiere zur Politikwissenschaft und Soziologie (WAPS) ins Leben gerufen. 

In WAPS spiegelt sich die gesamte Bandbreite der Forschungsleistung des Instituts wider. Neben Mitarbeiter*innen des Instituts steht die Schriftenreihe auch hervorragenden Studierenden offen, die über die Veröffentlichung ihrer beachtlichen Beiträge an das wissenschaftliche Publizieren herangeführt werden. 

Zur Schriftenreihe

Promotion

Am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie besteht für hervoragende Absolvent*innen der Universität Würzburg oder anderer Universitäten die Möglichkeit der Promotion in Politikwissenschaft oder Soziologie. Eine Promotion ist grundsätzlich in allen Lehrbereichen möglich und es besteht die Möglichkeit der Betreuung im Rahmen der Graduate Schools.

Mehr zur Promotion am IPS

Mitgliedschaften

Das Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Würzburg ist Mitglied im

Zudem ist das Institut Mitglied folgender Graduiertenschulen der Universität Würzburg: